Die besten Social Media Tools für maximalen Erfolg

Wenn Sie mit dem Aufbau einer Social-Media-Kampagne beginnen wollen, kann das überwältigend sein. Sie wissen, dass Sie Tools zur Analyse sozialer Medien benötigen, aber Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen.

Um Ihnen zu helfen, haben wir einen Leitfaden mit allem, was Sie über Social-Media-Tools wissen müssen, zusammengestellt. Sie erfahren, wie Social-Media-Tools in die Strategie passen und welche Arten von Tools es gibt.

Fangen wir an:

Der moderne soziale Workflow

Um zu verstehen, welche Tools für eine erfolgreiche Social-Media-Kampagne erforderlich sind, müssen Sie sich den Prozess ansehen. Es ist hilfreich, das Social-Media-Management als einen Kreislauf mit vier separaten Schritten zu betrachten:

Erstellung von Inhalten. Sie müssen einen stetigen Strom frischer Ideen entwickeln. Danach müssen Sie sich hinsetzen, diese Ideen organisieren und Inhalte erstellen. Dies kann Blogbeiträge, Videos, Infografiken und vieles mehr umfassen.

Veröffentlichung der Inhalte. Sobald Sie Ihre Inhalte erstellt haben, müssen Sie sie mit der Welt teilen. Mit vielen Tools lässt sich dieser Prozess automatisieren. Sie müssen sich die Zeit nehmen, um zu entscheiden, ob Sie ausschließlich kostenlose Kanäle nutzen möchten oder ob Sie für eine zusätzliche Verbreitung bezahlen möchten.

Zuhören und reagieren. Gute Inhalte öffnen die Tür für Gespräche zwischen Ihrer Marke und Ihrem Publikum. Sie müssen bereit sein, auf die Reaktionen der Zielgruppe zu hören und sich auf sie einzulassen. Zuhören bedeutet auch, über die neuesten Trends auf dem Laufenden zu bleiben. Sie sollten sich diese zunutze machen, um zeitgemäße und relevante Inhalte zu erstellen.

Analysieren und Vergleichen von Inhalten. Der letzte Schritt besteht darin, Ihre Ergebnisse sorgfältig zu analysieren, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Wenn Sie nicht wissen, ob Ihre Bemühungen erfolgreich sind oder nicht, könnte es sein, dass Sie sich nur verzetteln.

Intelligenter Workflow

Unimetric arbeitet mit Anbietern zusammen, die Veröffentlichungs- und Abhördienste anbieten.

Verwendung einer Vielzahl von Tools

Um jeden Schritt Ihres Social-Media-Prozesses erfolgreich zu verwalten, benötigen Sie eine Vielzahl von Tools. Sie müssen sicherstellen, dass diese zusammenarbeiten und sich in ihren Stärken und Schwächen ergänzen.

Im Allgemeinen gibt es drei Arten von Social-Media-Tools. Listening-Plattformen, Veröffentlichungsplattformen und Plattformen zur Wettbewerbsanalyse. Einzeln betrachtet, geht jedes Tool die sozialen Medien aus einem anderen Blickwinkel an. Zusammen können sie Ihrer Marke dabei helfen, alle Ihre Social-Media- und Geschäftsziele zu erreichen.

Plattformen zum Zuhören

Zu den Listening-Plattformen gehören Suiten wie Salesforce Marketing Cloud (früher bekannt als Radian6). Diese Plattformen sind in der Lage, viele verschiedene Social-Media-Plattformen zu überwachen, um herauszufinden, was über Ihre Marke gesagt wird. Sie können auch Informationen über die neuesten Branchennachrichten und -trends sammeln.

Diese Informationen werden Ihnen sehr helfen, wenn es an der Zeit ist, Inhalte zu erstellen. Sie werden wissen, was für Ihr Publikum relevant ist und worauf es ankommt. Sie können sich jedoch nicht ausschließlich auf Hörplattformen verlassen. Um ein umfassenderes Verständnis der Branche zu erhalten, benötigen Sie eine vollständige Wettbewerbsanalyse. Diese Instrumente werden wir in Kürze besprechen.

Veröffentlichungsplattformen

Veröffentlichungsplattformen helfen Ihnen dabei, Ihre Inhalte in der Welt zu verbreiten. Nachdem Sie Ihre Inhalte erstellt haben, ist das letzte, was Sie tun möchten, Zeit damit zu verbringen, sie zu veröffentlichen. Plattformen wie HootSuite und Percolate ermöglichen es Ihnen, Inhalte auf einfache Weise zu verbreiten und sie auf mehreren Plattformen gleichzeitig zu veröffentlichen. Sie können ganz einfach einen Zeitplan für die Veröffentlichung festlegen, so dass es einfach ist, Inhalte regelmäßig zu teilen.

Plattformen zur Wettbewerbsanalyse

Während sich andere Tools auf die Nutzer konzentrieren, konzentrieren sich Tools zur sozialen Analyse auf Marken und Branchen. Sie sind in der Lage, die für Ihr Unternehmen wichtigen Metriken zu verfolgen. Dazu gehören Analysen zu First-Touch, Multi-Channel, Inhalt und Timing.

Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie die Inhalte Ihrer Konkurrenz analysieren können. Genau das macht Plattformen zur Wettbewerbsanalyse wie Unmetric so wertvoll. Sie erhalten ein umfassendes Verständnis dessen, was in Ihrer gesamten Branche funktioniert. Sie können mit Leichtigkeit trendige Themen und unerschlossene Nischen finden.

Unimetric bietet Nutzern Zugang zur Social-Media-Performance von über 30.000 Marken aus 30 Branchen, die alle wichtigen sozialen Netzwerke abdecken. Mit einer der neuesten Funktionen namens Inspire können Vermarkter Millionen von Inhalten durchsuchen, so als würden Sie Google für die Suche nach Antworten auf Ihre Fragen verwenden.

Kostenlose Tools

Auch kostenlose Tools sind eine Diskussion wert. Es gibt viele kostenlose Social-Media-Tools, die für Unternehmen von großem Nutzen sind. Hier sind einige der besten, wie die Huffington Post berichtet:

  • Google Alerts.
  • Hootsuite
  • TweetDeck

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Tools, die von Facebook, Twitter und anderen Anbietern bereitgestellt werden. Mit diesen Tools können Sie eine Vielzahl von Aufgaben erledigen, wie z. B. nach Erwähnungen suchen, Social-Media-Konten konsolidieren und Beiträge planen.

Das Problem ist, dass keines dieser Tools allumfassend ist. Sie erfassen unvollständige Daten und bieten nicht so viele Optionen wie andere Tools. Sie sind ein guter Ausgangspunkt, reichen aber nicht aus, um das gesamte Bild zu erfassen.

Hier einige gute Beispiele von weiteren Tools:

1. BuzzSumo

BuzzSumo ist ein Tool, mit dem Sie die am häufigsten geteilten Inhalte und trendigen Influencer finden können. Sie können damit analysieren, welche Inhalte zu einem beliebigen Thema am besten abschneiden, und alles, was Sie tun müssen, ist, nach einem Thema oder einer Domain zu suchen.

Mit BuzzSumo können Sie ein besseres Verständnis für Ihren Einfluss auf soziale Medien gewinnen und intelligentere Inhaltsstrategien entwickeln, indem Sie sehen, welche Ihrer eigenen Seiten am meisten genutzt wurden. BuzzSumo schlüsselt die Ergebnisse nach Facebook-, Twitter-, Pinterest- und Reddit-Beteiligungen auf.

Dies bietet den zusätzlichen Vorteil, dass Sie sehen können, welche Artikel im gesamten Web gut ankommen, ohne ständig mehrere soziale Kanäle überwachen zu müssen.

2. Google Trends

Google Trends ist ein kostenloses Tool, das Google entwickelt hat, um die Suche nach aktuellen Themen im Internet zu erleichtern.

Marken nutzen es, um bemerkenswerte Dinge, die in der Welt passieren, zu überwachen. Viele Fachleute nutzen dieses Tool, um Informationen über die derzeit beliebtesten Themen zu entdecken und weiterzugeben.

Sie können auch Google Trends verwenden, um zu sehen, ob die Schlüsselwörter im Trend liegen und wie ihr aktuelles Volumen im Vergleich zu früheren Monaten und Jahren ist. Diese Informationen können Sie dann als Grundlage für Ihre Marketingstrategie für Inhalte und soziale Medien nutzen.

3. Buffer Publish

Buffer ist eine Reihe von Tools für den Markenaufbau, die es Unternehmen und Marketingteams erleichtern, Posts in sozialen Medien zu planen, die Leistung zu analysieren und alle Konten an einem Ort zu verwalten.

Mit Buffer Publish können Sie beispielsweise einen Zeitplan für Ihre Social-Media-Profile einrichten, und nachdem Sie Ihrer Buffer-Warteschlange Inhalte hinzugefügt haben, werden diese zu den von Ihnen festgelegten Zeiten veröffentlicht.

Zusätzlich zu unserer Webanwendung haben wir auch Android- und iOS-Apps sowie eine fantastische Chrome-Erweiterung, die sich hervorragend für Buffering eignet, während Sie im Internet oder unterwegs surfen.

4. Canva

Ein weiteres fantastisches Tool, das absolut jede Marke oder jedes Unternehmen kennen sollte, ist Canva.

Oft müssen Social-Media-Manager und Vermarkter in der Lage sein, schöne Bilder ohne einen Designer zu erstellen. Das macht einen Teil einer großartigen Social-Media-Strategie aus.

Canva ist das Tool, auf das sich so viele Vermarkter verlassen, um schnell ansprechende Bilder für soziale Medien zu erstellen. Mit den vorgefertigten Vorlagen, Symbolen und Illustrationen können Sie Ihren Bildern ein professionelles Aussehen verleihen, ohne dass Sie selbst viel Designarbeit leisten müssen.

Canva verfügt über eine einfach zu bedienende Drag-and-Drop-Oberfläche und eine umfangreiche Bibliothek mit über zwei Millionen grafischen Elementen.

5. Unsplash

Eines unserer Lieblingstools in den Bereichen Design, Fotografie und Video ist Unsplash. Unsplash ist eine riesige Bibliothek mit professionellen Fotos, die Sie kostenlos verwenden können – kostenlos!

Unsplash-Fotos sind bei vielen Social-Media-Vermarktern sehr beliebt, weil sie Ihren Inhalten ein professionelles, ausgefeiltes Aussehen verleihen können.

Und es gibt so viele Unsplash-Kollektionen zu entdecken. Wir empfehlen Ihnen, ein paar Fotografen zu finden, deren Fotos Ihnen wirklich gefallen, und ihnen zu folgen, damit Sie immer ihre neuesten Arbeiten finden können.

Dieser Beispiel-Social-Media-Kalender basiert auf echten Inhalten und Planungszeiten von Buffer’s eigenen Social-Media-Konten.