Instagram Profil gestalten: Tipps vom Profi

Auf den ersten Blick kommt es an!

Das Instagram Profil gestalten ist so ziemlich das wichtigste Thema, um erfolgreich auf der Plattform zu agieren.

Unabhängig davon, ob Sie einen privaten oder Business Account nutzen, potenzielle Instagram Follower sehen meist zuerst im Instagram Feed die Bilder an.

Basierend darauf werden die meisten bereits anhand der ersten Eindrücke entscheiden, Ihnen zu folgen und Ihre Stories ansehen oder sich abwenden.

Für Ihren Social Media Erfolg haben wir die besten Tipps zum Profil gestalten vorbereitet. Zusätzlich macht es immer Sinn, sich Instagram Likes bei uns zu kaufen.

Was sollte im Instagram Profil stehen?

Es kommt bei der Gestaltung eines Instagram Profils auf Ihre Kreativität an. Ihr bevorzugtes Instagram Thema sollte selbstverständlich in Verbindung mit Ihren Fotos und Stories stehen. Dabei bleiben Ihnen zum Instagram Profil gestalten gerade einmal 150 Zeichen, um sich schriftlich an Ihre möglichen neuen Kunden mit Ihrem Business Profil zu wenden.

Sie sollten also unbedingt in Ihrem Text auf die Themen Ihrer Beiträge eingehen und dabei eine geschickte Call to Action einbauen. Denken Sie aber immer daran, Ihnen steht nur begrenzt Platz zur Verfügung, Sie können also keine langen Artikel verfassen, wie es gern auf Facebook der Fall ist.

Von den Social Media Profilen wird erwartet, dass diese den Instagram User in Sekundenschnelle ansprechen und somit eine Reaktion auslösen. Davon lebt am Ende der Instagram Algorithmus und Sie müssen beim Profil gestalten, entsprechend Engagement zeigen, um Ihre Artikel mit Bild, Foto, Name und letztlich auch Ihre Biografie viele Nutzer der Plattform erreichen.

Damit Sie beim Posten also Erfolge feiern und eine ansprechende Instagram Story erstellen können, ist es wichtig, neben dem Profilbild einen 150 Zeichen langen Text zu schreiben, der das Potenzial hat, Leute zu animieren, das Feld Folgen zu aktivieren. Daher sollten Sie nicht zu viel über sich selbst erzählen oder als Unternehmen Ihr Business hochjubeln.

Konzentrieren Sie sich lieber auf das Thema Instagram und hier steht immer der User im Vordergrund. Kommunizieren Sie also in der Instagram Bio direkt und erklären, was sie als Abonnent Ihres Instagram Profils erwartet. Es hierbei auch relevant, dass in der Biografie ein echter Name steht.

Gerade als Unternehmen sollten Sie im Social Media Bereich auf persönlicher Ebene kommunizieren, um eine gewisse Bindung zum Kunden über Kommentare zu Ihren Posts aufbauen zu können. Ein Name z. B. vom Betreuer des Instagram Accounts ist da einfach die beste Option.

In Ihrer Instagram Bio gibt es zudem ein Namensfeld, dieses ist ganz wichtig, um relevante Suchbegriffe unterzubringen, damit Ihr Profil auch von interessierten Kunden gefunden werden kann. Als Unternehmen können Sie hier auch einfach bekannte Produkte aufführen oder einen bestimmten Service.

Was soll ich unter mein Instagram Bild schreiben?

Ein jedes Foto und passende Stories tragen zur Performance auf Instagram bei. Gute Bilder sind das Nonplusultra, allerdings gehört auch eine gut lesbare Story dazu, damit Ihre Posts möglichst schnell viral gehen. Eine attraktive Instagram Caption ist daher ganz wichtig, um die Stories hinter Ihren Fotos und Videos erzählen zu können.

Hier können Sie auch auf einen Hashtag setzen und Ihren Bio Link einfügen. Die Bildunterschrift ist demzufolge eine textbasierte Ergänzung, um den Hintergrund Ihrer Fotos dem Profil-Besucher näher zu bringen. Fassen Sie sich in jedem Fall kurz.

Ihnen stehen zwar 2.200 Zeichen zur Verfügung, dennoch liegt hier in der Kürze die Würze. Gleichzeitig sollte die Botschaft von Bild und Beschreibung wie auf Facebook einfach gegenüber dem User kommuniziert werden.

Ein guter Tipp ist es, Fragen an Ihre Leser zu stellen. Passend zum Thema der Beiträge sollten Sie als Call to Action animierende Fragen einbauen, um so Kommentare für Ihre Videos und Bilder zu erhalten. Das führt wiederum ganz schnell zu weiteren Usern, die Ihre Stories verfolgen.

Was kann man alles in die Instagram Bio schreiben?

Da Ihnen nur 150 Zeichen zur Verfügung stehen, um Ihre Biografie beim Instagram Profil zu gestalten, ist es von Bedeutung, die richtigen Wörter zu nutzen. Sie müssen dem Besucher kurz und bündig präsentieren, was Sie machen und aussagekräftige Argumente liefern. Ihr Name sollte hierbei ebenfall für die persönliche Note sichtbar sein.

Das werden die Algorithmen auf Instagram zwar nicht honorieren, dafür aber Ihre Abonnenten sowie potenzielle neue Instagram Follower. Eine klare Wortwahl führt zu mehr Aktionen durch Besucher und weniger werden zum nächsten Link übergehen, sondern sich mit Ihren Beiträgen beschäftigen.

Mehr Interaktionen für zu einer größeren Followerschaft, was sich wiederum auf Ihr Profil auswirkt. Sie können auch Hashtags nutzen, gehen Sie jedoch sorgfältig damit um, denn zu viele können zum Shadowban führen und Ihr Profil als Spam-Gefahr klassifizieren.

Darüber hinaus ist auch möglich, einen Link einzufügen, hierbei können Sie auch Abkürzungen nutzen, um Zeichen zu sparen. Versuchen Sie jedoch kompakt zu beschreiben, was den Nutzer hinter einem Link erwartet. Am Ende sollte der Leser einen klaren Eindruck davon bekommen, was Ihr Instagram Account im Feed zu bieten hat.

Das Link Potenzial des Profils optimal nutzen

Einen Link für jeden Beitrag, wie Sie es von der Social Media Plattform Facebook kennen, gibt es bei Instagram nicht. Das ist nur für Top Instagramer vorgesehen, die jenseits der 10.000 Abonnenten stehen. Es gibt für Sie letztlich nur einen wichtigen Link und der führt direkt zu Ihrem Profil. Deshalb ist es auch so bedeutungsvoll, das Instagram Profil gestalten, ernst zu nehmen.

Den Insta-Bio Link können Sie manuell austauschen und abhängig vom Posten ändern. Das kostet Zeit und ist ja nach Anzahl Ihrer Posts schnell sehr aufwendig. Allerdings können Sie so Ihre Fangemeinde besser steuern, und zwar genau auf die Beiträge, die Sie gerade pushen möchten.

Es gibt auch die Option, eine Landingpage einzurichten. Hier lassen sich Produkte und Posts miteinander verlinken, die Sie häufig in Gebrauch haben. Für mehr Reichweite ist dieses Traffic-generierende Mittel in jedem Fall ein gutes Rezept. Eine weitere Möglichkeit ist die externe Instagram Landingpage, die vor allem für ein Business Profil interessant sind.

Über Drittanbieter ist es möglich, für einzelne Produkte eine eben solche Seite einzurichten und entsprechend in den Fokus zu stellen. Der Anbieter wir Ihnen eine ansprechende Seite herrichten, auf die Sie verlinken können, um Ihre Abonnenten entsprechend zu lenken. Gute Erfahrungen haben wir hierbei mit Linktree, Shorby und LinkinBio by Later gemacht. [R]

Mit Hashtags für Highlights sorgen

So wichtig wie der Name in jedem Post und ein gutes Bild ist es auch mit Hashtags richtig umzugehen. Instagramer lieben dieses Kommunikationsmittel allerdings ist zu viel des Guten nicht per se gut für den Account. Beiträge mit vielen Hashtags lassen sich nicht gut lesen, was sich automatisch negativ auf die Interaktionen auswirken wird.

Daher sollten Sie von Tipps Gebrauch machen, die es Ihnen ermöglichen, mehr Kunden zu gewinnen. Es ist zu empfehlen, nicht mehr als ein paar Hashtags zu nutzen, setzen Sie lieber auf relevante Namen zur Story und verwenden Sie inspirierende Texte als zu viele fertige Bausteine einzufügen.

So wird Ihr Beitrag am Ende einfacher lesbar und Ihre User werden diesen lesen und genau das ist ja am Ende das Ziel, um mehr Reichweite zu erzeugen.

Das sieht auch im Instagram Feed besser aus. Damit Sie auf kein Hashtag verzichten müssen, gibt es ein paar nützliche Tipps.

Der beste Weg ist unserer Meinung nach unmittelbar, nach dem Sie den Post veröffentlicht haben, diesen zu kommentieren und gleichzeitig Ihre gewünschten Hashtags mit einzubauen. So können andere Instagram Nutzer Ihre Posts immer noch perfekt finden und die Bildunterschrift ist gut zu lesen.

Eine gute Story mit Ihren Hashtags muss nicht im Niemandsland verschwinden, sobald diese gepostet und von einzelnen Usern gelesen wurde. Es gibt nämlich die Möglichkeit, diese als Highlights zu speichern. Das bedeutet, dass Seitenbesucher unterhalb von Ihrem Instagram Profil Story Highlights sehen, sobald Sie dieses aufrufen selbst wenn es keine Follower sind. [R]

Bei denen ist es nun möglich, ein Bild zu erstellen und diesem ebenfalls einen Namen zu geben. Mit diesem gestalterischen Element können Sie mehr Traffic auf bereits bestehende Stories lenken. Das sollten Sie natürlich nur mit denen machen, die maximale Aufmerksamkeit bei jedem einzelnen Ihrer Follower erzeugen.

Wie kann man das Instagram Profil ändern?

Wenn Sie Ihr Instagram Profil am Computer bearbeiten möchten, dann müssen Sie zunächst die Instagram Webseite aufrufen. Mit Ihren Anmeldedaten loggen Sie sich in Ihren Account ein und suchen das Feld Profil. Dieses klicken Sie an und schon sollten Sie Ihren gewählten Namen sehen und daneben steht Profil bearbeiten.

Es öffnet sich eine neue Seite, auf der Sie mit einem Klick auf Biografie Ihr Insta-Profil bearbeiten können. Sie können jetzt Name E-Mail und andere Anzeigefelder im Feed ändern. Keine Sorge, die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, über die Kontaktmöglichkeiten ist es einzig möglich, Sie per E-Mail zu kontaktieren, das funktioniert wie auf Facebook.

Veröffentlicht erforderliche Felder, die demzufolge jeder in Ihrem Profil sehen kann, sind in der Übersicht mit einem Stern-Symbol gekennzeichnet. Alle Felder sind mit markiert, die sichtbar für jeden sind, wozu auch der Namen Ihres Profils gehört, den Sie mit bis zu 30 Zeichen ausstatten können.

Da Instagram überwiegend auf Smartphones genutzt wird, wollen wir Ihnen kurz erklären, wie es im Mobilbereich funktioniert. Im Grunde genommen gibt es kaum Unterschiede und es geht genau so einfach wie auf dem Desktop-PC. Zuallererst öffnen Sie die App und rufen Ihr eigenes Profil auf.

Auf der Seite Ihres Accounts gehen Sie zu dem Symbol mit drei kleinen Punkten, die sich direkt neben Ihrem Namen befinden. Danach gelangen Sie über den Button Profil bearbeiten in die Kreativabteilung und können Ihren Instagram Account nach Ihrem Belieben neu gestalten oder auch nur kleine Änderungen vornehmen. [R]

Das Fazit

Das Instagram Profil mit Sorgfalt von Name über Profilbild bis hin zur Beschreibung vom Unternehmen zu gestalten ist ein wesentliches Element, damit Sie viele Nutzer der beliebten Social Media Plattform überhaupt sehen können. Auch wann Sie auf Instagram posten ist wichtig. Die Tipps für Ihr Profilbild und die Beschreibung sind bedeutungsvoll, da Sie anders als Sie es womöglich von Facebook kennen, limitiert sind, was die Anzahl der Wörter betrifft.

Außerdem können Sie Ihren Link zu Ihrer Instagram Bio durch gezielte Platzierung von Hashtags aufwerten. Ein gutes Profilfoto im Zusammenhang mit einem erstklassigen Profiltext bringt Ihnen auf Dauer mehr Reichweite und dementsprechend auch immer wieder neue Instagram Follower.