Ist es legal sich YouTube Abonnenten zu kaufen?

Einmal ein YouTube-Video veröffentlichen, das viral geht – das ist wohl der Traum vieler Privatpersonen, Blogger und Unternehmen. Denn dann könnte man innerhalb weniger Stunden Tausende neue Fans gewinnen und alle würden über das Video und dessen Inhalt reden.

Aber meistens ist auch bei YouTube viel Zeit und Engagement gefordert, um steigende Abonnentenzahlen zu haben. Doch es gibt Möglichkeiten, schneller bekannt zu werden. Wenn Sie beispielsweise YouTube Abonnenten kaufen wollen, dann sollten Sie ein paar Dinge beachten. Diese Option ist besonders für neue Kanäle mit wenig Interaktionen attraktiv.

Kennen Sie deutsche YouTube Stars wie BibisBeautyPalace (über 4,5 Mio. Abonnenten), Gronkh (über 4,6 Mio. Abonnenten) oder Freekickerz (über 5,7 Mio. Abonnenten)? Die drei gehören 2017 zu den erfolgreichsten deutschen YouTube-Kanälen. Wir erklären Ihnen hier, wie auch Sie Dank gekaufter Abonnenten zum erfolgreichen YouTuber werden.

Was sind YouTube Abos und warum sind sie so wichtig?

Auf YouTube haben Nutzer die Wahl. Sie können Videos liken und auch ganze Kanäle abonnieren – ähnlich wie das Liken von Posts und Seiten auf Facebook. Die Anzahl derjenigen, die einen YouTube Kanal abonniert haben, gibt an, wie viele Personen einem Kanal folgen. Diese Zahl kann man auf der Kanalseite direkt sehen, bei der Kontoauswahl, auf der Wiedergabeseite eines Videos und auch auf externen Webseiten und Anwendungen von Drittanbietern, die die YouTube Data API verwenden. YouTube Views dagegen ist nur die Zahl der Nutzer, die ein einzelnes Video geschaut haben.

Angeblich überprüft YouTube regelmäßig Konten, die Kanäle abonnieren, um Spam und Missbrauch zu vermeiden. Bei solchen Aktionen werden dann regelmäßig inaktive oder gesperrte Accounts gelöscht. Nach welchen Kriterien YouTube hierbei genau vorgeht, ist leider nicht bekannt. Und so sind sowohl Fake-Accounts als auch echte Account betroffen, die wenig aktiv sind.

Am Ende vieler Videos kommt der Hinweis: „Vergiss nicht, meinen Kanal zu abonnieren“. Und das hat einen guten Grund. Denn Abonnenten eines Kanals haben eine deutlich längere Besuchszeit, schauen sich also mehr bzw. länger die Videos des Kanals an, als User, die ein Video nur zufällig auf YouTube gefunden haben. Und die Besuchszeit wiederum beeinflusst das Ranking eines Videos, also wie weit oben es in den Suchergebnissen angezeigt wird. Und das ist dann ein ganz eigener Kreislauf: Wenn das Video weit oben steht, wird es häufig angeklickt und es erzeugt viel Besuchszeit und viele Video Views, was die hohe Position weiter stärkt. So können auch ältere Videos unter den ersten Suchergebnissen bei YouTube auftauchen.

Eine lange Verweildauer bringt dem Uploader zudem mehr Geld. Denn die am häufigsten eingesetzte Werbeform auf YouTube ist die Overlay-In-Video-Anzeige. Dabei werden am unteren Bildrand verschiedene Werbeanzeigen eingeblendet. Je mehr Werbung durchläuft, desto mehr Geld erhält der Uploader.

Das Rezept für Erfolg auf YouTube

Neben Facebook und Instagram gehört auch YouTube zu den meistgenutzten Social Media Netzwerken. Und vor allem bei Videoinhalten ist die Plattform nach wie vor die unangefochtene Nummer Eins. Laut Google (YouTube gehört zu Google) nutzen jeden Monat rund 1,5 Mrd. registrierte User das Portal.

Egal ob Sie mit YouTube Geld verdienen wollen oder die Plattform nutzen, um Ihr Unternehmen und Ihre Angebote bekannter zu machen – mit der richtigen Strategie können Sie Ihre Zielgruppe auf YouTube erreichen.

Während Musikclips wie „Despacito“ die YouTube Videos mit den meisten Video Views sind, sind generell Mode und Beauty, Computerspiele und natürlich Katzen (bzw. Tiere allgemein) beliebte Themen für erfolgreiche Videos. Bevor Sie ein Video für YouTube drehen, sollten Sie genau analysieren, wer Ihre Zielgruppe ist und welche Inhalte diese gerne schaut. Überlegen Sie sich in diesem Zusammenhang auch ein geeignetes Format. Soll das Video eine Produktvorstellung sein, ein Blick hinter die Kulissen oder ein Tutorial?

Aber selbst mit guten Videos kann es vor allem für neue Kanäle anfangs schwierig sein, Abonnenten zu gewinnen. Für einen professionellen YouTube-Kanal benötigen Sie viel Zeit, Geld und Engagement. Das ist vor allem für kleinere Unternehmen, Start-ups und Einzelpersonen ein Problem. Selbst wenn Sie bereits ein paar Videos hochgeladen haben, steigt die Reichweite oft nur sehr langsam. Wenige Abonnenten bedeutet wenige Views und kaum Interaktionen. Somit werden die Videos von YouTube auch nicht als relevant eingestuft und landen in den Suchergebnissen auf den hinteren Seiten, wo sie niemand findet.

Starthilfe kann hier der Kauf von YouTube Abonnenten leisten. Denn damit sieht Ihr Kanal umgehend interessanter und glaubwürdiger aus. Neue Abonnenten und mehr Views kommen dadurch ganz automatisch hinzu.

Aber Sie sollten sich natürlich nicht nur auf gekaufte Abonnenten für Ihren YouTube-Erfolg verlassen. Sie benötigen auch gute, qualitativ hochwertige Videoinhalte mit aussagekräftigen Titeln und detaillierten Beschreibungen für die Suchmaschinenoptimierung. Zudem sollten Sie das Video auf anderen Plattformen wie Facebook und Ihrer Webseite teilen, um noch mehr Views zu erhalten. Die gekauften Fans sind ein gute Grundlage, aber nur wenn Ihr Gesamtpaket stimmt, werden Sie langfristig Erfolg haben. Dann steigen auch Ihre Abonnentenzahlen von ganz alleine weiter.

Warum Sie YouTube Abonnenten kaufen sollten

Ja, es stimmt. Der Kauf von YouTube Abonnenten verstößt generell gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube. Allerdings ist dies, wenn man es richtig angeht, nur schwer nachzuweisen und muss YouTube oder einem Wettbewerber erst einmal auffallen. Uns bei Social Media Daily ist kein Fall bekannt, in dem ein Kanal gesperrt wurde, weil Likes oder Abonnenten gekauft wurden.

Und während es zum Like-Kauf auf Facebook mehrere Gerichtsurteile gibt, bezieht sich keine der Entscheidungen explizit auf YouTube. Anfang 2013 entschied das Landgericht Hamburg, dass bezahlte „Gefällt mir“-Angaben auf Facebook keinen Wettbewerbsvorteil und keine Irreführung darstellen. Das LG Stuttgart urteilte dagegen 2014, dass Unternehmen nicht mit gekauften Fans auf Facebook werben dürfen.

Wichtig ist lediglich, dass Sie während des Abokaufs Ihren AdSense Account vorübergehend deaktivieren. Denn während für Ihr YouTube-Konto in der Regel keine Gefahr besteht, kann Ihr AdSense Account dadurch gefährdet werden.

Follower kaufen hat zahlreiche Vorteile für Sie:

  • Sie sparen Zeit und Geld
  • Ihr Kanal wirkt professionell und ansprechend
  • Ihre organische Reichweite steigt automatisch
  • Mehr Umsatz und Gewinn

Bei uns erhalten Sie nur echte Subscriber. Jeder einzelne Abonnent ist in einem Tauschnetzwerk registriert und erhält für sein Abo von uns eine Gegenleistung. Wenn Ihr Kanal derzeit nur wenige Fans hat, empfehlen wir Ihnen, mit einem kleineren Kontingent, zum Beispiel 100 YouTube Abonnenten, zu beginnen. Damit sieht der Zuwachs natürlicher aus und wirkt nicht verdächtig. Achten Sie darauf, dass das Verhältnis von gekauften Abonnenten und Video Views stimmt. Es wirkt unglaubwürdig, wenn Sie Tausende Fans haben, aber Ihre Videos kaum angeklickt werden.

Natürlich helfen wir Ihnen auch hier gerne weiter. Sie können bei uns nicht nur Follower kaufen, sondern auch Views und Likes kaufen. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Expertise!

Für ein erfolgreiches Online-Marketing, sollten Sie unbedingt auf allen relevanten sozialen Medien präsent und erfolgreich sein. Deshalb umfasst unser Portfolio neben dem Kauf von YouTube Likes und Abonnenten unter anderem auch HQ YouTube Kommentare sowie Twitter Follower, Instagram Likes und Instagram Follower. Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Schicken Sie uns einfach eine Anfrage an [email protected]